Vorsorge in der
Frauenheilkunde

Vorsorge in der Frauenheilkunde

In jedem Lebensabschnitt einer Frau kann es zu Krankheiten kommen, die mit einer gynäkologischen Vorsorge vermieden oder rechtzeitig erkannt werden können. Um ernsthafte Erkrankungen möglichst frühzeitig zu erkennen, sind regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen mindestens einmal im Jahr sinnvoll.
Sowohl kleinere Beschwerden, als auch schwerwiegende Erkrankungen an der Brust, der Gebärmutter, den Eierstöcken oder der Scheide werden diagnostiziert und schnell und effektiv behandelt.
Neben der gründlichen Tastuntersuchung der Brust und der inneren Beckenorgane erfolgt bei einer Vorsorgeuntersuchung der Krebsabstrich vom Gebärmutterhals und ab dem 50. Lebensjahr die Tastuntersuchung des Darmes. Dabei unterstützt mich in der Diagnostik neben der sorgfältigen Untersuchung ein modernes Ultraschallgerät und aktuelle Labordiagnostik.

Mit Ultraschalluntersuchungen ist es möglich, Ihre inneren Organe vollkommen schmerzfrei zu untersuchen. Durch die bildliche Darstellung der Strukturen Ihres Körpers kann ich bei eventuellen Erkrankungen eine genaue Diagnose stellen.
Ein modernes Ultraschallgerät ermöglicht mir, Veränderungen an der Gebärmutter, den Eierstöcken, der Blase und der Brustdrüse zu erkennen, die noch nicht tastbar sind und durch zusätzliche Doppleruntersuchungen in ihrem Krankheitswert eingestuft werden können.

Ultraschalluntersuchungen können somit eine sinnvolle Ergänzung zu den gesetzlich vorgesehenen Vorsorgeuntersuchungen darstellen.

icon_vorsorge

<< zurück Übersicht Leistungen

Comments are closed.